VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

| Annika | Christian | Dio | Eva | Friederike | Jonathan | Lena | Marcia | Marie | Miriam | Simone | Wiebke |

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Mein Wochenende

Autor: Marie | Datum: 07 September 2009, 13:10 | 29 Kommentare

Abschied, Einweihungsfeier und ein neuer Mitbewohner..

Hallo Zusammen!

Endlich komme ich nochmal zum Schreiben, hier ist gerade Mittagspause und es ist sehr still:)

Wir hatten ein sehr schönes Wochenende! 

Freitag wurde unsere Kollegin Trooii verabschiedet, was sehr schade ist, weil sie sich total cool um uns gekümmert hat. Mit ihr haben wir immer Afrikaans geübt:)

Am Abend war es dann soweit und wir haben alle aus dem Büro eingeladen zur Housewoarming Party! Wir haben einen Grill aufgestellt und jeder hat etwas mitgebracht. Es war ein toller Abend mit Tanzen, Musik und mal wieder ziemlich viel Essen! Einige haben uns nützliche geschenke mitgebracht, wie zum Beispiel: Brotdosen, Kissen einen Löffel und jetzt kommt das Beste...Wir haben Zuwachs in unserer Wohnung bekommen! Er heißt Ombili und ist ein unglaublich süßer kleiner Kater, den wir am Mittwoch zuvor vor Damonas Haustüre gesehen haben. Kirsten, eine Deutsche, die ebenfalls aus Wuppertal kommt, ist zu Besuch hier in Rehoboth. Sie war schon letztes Jahr eine Zeit lang hier. Sie hat Damonas Nachbarn den Kleinen abgekauft, was dieser ziemlich verwunderlich fand:D

Ombili ist Oshi Wambo und heißt Frieden!!! Er ist so süß und verdammt intelligent;) Er hat ganz von alleine sein Geschäft in einer kleinen Tüte mit Sand verrichtet, ohne vorheriges Training. Am Morgen bin ich aufgewacht und sah nur in sein herangezoomtes Gesicht:)

Ah, was ich noch erzählen wollte (entschuldigt die Unordnung aber mir fällt das alles nicht so geordnet ein), bevor es um 19 Uhr mit der Party losging, habe ich mich mit Kirsten getroffen und wir sind zu einer Salsatanzstunde gegangen. Diane (die Freiwillige aus den USA) hat eine Frau getroffen, die dazu bereit war mit uns zu Tanzen. Es war sehr lustig und ich hab es so genossen mich mal richtig zu Bewegen! Stattgefunden hat das ganze in der kleinen Halle neben der Kirche, für die wir einen Schlüssel bekommen haben. Wir waren zwar nur zu fünft aber das ist ja schonmal was. Auf dem Weg dorthin haben wir uns ein Stück mitnehmen lassen. Ich wollte schon immermal hinten auf der Ladefläche mitfahren:) 

Den ganzen Samstag haben wir bei Damona verbracht und ihre Familie kennengelernt. Unglaublich nette Leute. Der kleine Sohn von ihrer Schwester ist ein total zufriedenes kleines Baby und echt zum anbeißen. Sie rufen ihn alle nur Bubu:)

Von Damona gucke ich mir im Moment ein paar namibische Rezepte und bis jetzt kann ich Maisbrei mit Sardienen und Süßkartoffeln mit Ingwer kochen.. Heute werden wir uns revangieren und ich hoffe das wird schmecken;)

Gestern, am Sonntag habe ich mich entschlossen einen Gottesdienst zu besuchen und es hat sich gelohnt. Der Pastor hat abwechselnd in Englisch und Afrikaans gesprochen, sodass ich doch einiges verstehen konnte. Hinterher habe ich eine Frau vom Tanzen wiedergetroffen, die mir erzählt hat, dass zwei Deutsche Volunteers ebenfalls neu hier sind! Morgen treffen wir sie und besuchen sie in einer Grundschule, in der wir vielleicht sogar etwas mithelfen können. Den Nachmittag haben wir wieder bei Damona verbracht. es ist einfach zu heiß um irgendwas zu unternehmen, alle sitzen nur im Haus und es läuft ein Film oder wir unterhalten uns.

Gegen Abend bin ich zusammen mit Kirsten spazieren gegangen. Wir sind ganz aus der Stadt rausgegangen und haben uns auf dem Rückweg etwas vertan:) Ein sehr netter Mann hat uns den ganzen Weg zurückbegleitet, weil es schon sehr dunkel war und wir ihn beim Querfeleinlaufen getroffen haben! Es tat aber sehr gut, mal aus dem Rummel rauszukommen und einfach zu gehen ohne  dauernd angesprochen zu werden. Wir haben den Sonnenuntergang miterlebt und es war ein irres Bild, wie die Sonne langsam als rote, glühende Scheibe hinter den Bäumen verschwindet.

Am Abend bin ich wie ein Stein ins Bett gefallen, auch sonst bin ich Abends ziemlich müde aber das kommt vielleicht daher, dass alles noch sehr neu ist.

Vielen Dank für Eure netten Mails und Kommentare, ich freue mich jedesmal total!!!

Liebste Grüße,

Marie

 

 

 

 

 

 

«Neuerer Eintrag | Älterer Eintrag»

 

 

Kommentare bei alten Blogs deaktiviert.